Weiter einkaufen
Ihr Warenkorb ist momentan leer.
Filtern

Hebelzüge

Filtern
7 Artikel
Artikel pro Seite:
Hebelzug 3000 kg / 6 m Hebelzug 3000 kg / 6 m
tragkraft
3000 kg
hubhoehe
6000 mm
gewicht
32 kg
auf-lager
verfügbar
Unverbindliche Preisempfehlung
119,90
inkl. MwSt.
Hebelzug 1500 kg / 6 m Hebelzug 1500 kg / 6 m
tragkraft
1500 kg
hubhoehe
6000 mm
gewicht
18,6 kg
auf-lager
verfügbar
Unverbindliche Preisempfehlung
99,00
inkl. MwSt.
Hebelzug 750 kg / 6 m Hebelzug 750 kg / 6 m
tragkraft
750 kg
hubhoehe
6000 mm
gewicht
12 kg
auf-lager
verfügbar
Unverbindliche Preisempfehlung
69,90
inkl. MwSt.
Hebelzug 6000 kg / 4,5 m Hebelzug 6000 kg / 4,5 m
tragkraft
6000 kg
hubhoehe
4500 mm
gewicht
52,5 kg
auf-lager
verfügbar
Unverbindliche Preisempfehlung
149,90
inkl. MwSt.
Hebelzug Profi 3000 kg / 6 m Hebelzug Profi 3000 kg / 6 m
tragkraft
3000 kg
hubhoehe
6000 mm
gewicht
32,8 kg
auf-lager
verfügbar
Unverbindliche Preisempfehlung
314,90
inkl. MwSt.
Hebelzug Profi 6000 kg / 4,5 m Hebelzug Profi 6000 kg / 4,5 m
tragkraft
6000 kg
hubhoehe
4500 mm
gewicht
44,2 kg
auf-lager
verfügbar
Unverbindliche Preisempfehlung
440,90
inkl. MwSt.
Hebelzug Profi 9000 kg / 4,5 m Hebelzug Profi 9000 kg / 4,5 m
tragkraft
9000 kg
hubhoehe
4500 mm
gewicht
62 kg
auf-Anfrage
auf Anfrage
Unverbindliche Preisempfehlung
366,90
inkl. MwSt.

Kaufratgeber: Hebelzüge für den horizontalen & vertikalen Einsatz

Die Hebelzüge gehören wie Kettenzüge, Flaschenzüge und Seilwinden zur Gruppe der Hebezeuge. Mit dem Hebelzug, auch Ratschenzug genannt, lassen sich tonnenschwere Lasten einfach per Zughub von einer Person heben, absenken und bewegen. Erfahren Sie jetzt mehr über Hebelzüge, Einsatzmöglichkeiten und Auswahlkriterien.

Inhaltsverzeichnis:

1. Überblick: Das Wichtigste zu Hebelzügen

Hebelzug 3000kg
  • Hebelzüge können Lasten anheben und eignen sich auch zum Ziehen und Zurren von Transportgut. Somit können sie für horizontale als auch vertikale Arbeiten eingesetzt werden.
  • Ein Hebelzug hat eine über den Handhebel zu bedienende Ratsche. Diese Ratschenfunktion greift, wenn eine geringe Spannung auf die Kette oder eine Vorlast wirkt, und betätigt eine Kurbel, welche die Kette bewegt.
  • Hebelzüge mit Ratschzug ermöglichen das Anheben tonnenschwerer Lasten mit geringem Kraftaufwand.
  • Alternative Bezeichnungen für einen Hebelzug sind: Zughub oder Ratschenhub

1.1 Was ist der Unterschied zwischen Hebelzügen und anderen Hebezeugen?

Hebelzug Flaschenzug & Kettenzug Seilwinde
Hebelzug 3t Flaschenzug 1t Elektro-Seilwinde klein
Antrieb Manuell oder mit Hubmotor ode Hebel Manuell, elektrisch oder Druckluft Manuell oder elektrisch
Ketten-/Seillänge Kettenlänge bis 6 m Kettenlänge bis 5 m Seillänge bis 18 m
Tragkraft Bis 9000 kg Bis 10000 kg Bis 1000 kg
Einsatz Zum Heben, Ziehen, Senken, Zurren frei beweglicher Lasten
Flexibel dank der horizontalen und vertikalen Einsatzmöglichkeiten
Zum Heben und Senken von Lasten
Einsatz stationär oder in Kombination mit einem Werkstattkran
Zum Heben und Absenken von Lasten, zum Heranziehen und zur Lastensicherung
ab 69,90 € ab 33,90 € ab 59,90 €

Zurück zum Anfang

Vorteile des Hebelzugs mit Ratschzug gegenüber einem Kettenzug & Flaschenzug

Der große Vorteil des Hebelzugs mit Zughub gegenüber einem Kettenzug, Flaschenzug oder einer Laufkatze ist die Möglichkeit zum horizontalen und vertikalen Arbeiten. Dank des Hebels können große Kräfte ohne Motorunterstützung aufgebracht werden, zum Beispiel bei der Arbeit an einer Arbeitsbühne und verschiedenen Anschlagmitteln. Die Kette wird nicht direkt bedient, vielmehr wird die Zugkraft über einen Hebel übertragen. Durch das Vorspannen der Kette in neutraler Hebelstellung ist schnelleres Arbeiten für kurze Hubstrecken möglich.

Vorteile des Hebelzugs gegenüber einer Seilwinde

Bei einem Kettenzug mit hoher Tragkraft erfolgt die Kraftübertragung über die Zugkraft, die über die Umlenkrolle abgeschwächt wird. Im Vergleich zur Handseilwinde können mit einem Hebelzug deutlich schwerere Lasten bewegt oder gehalten werden. Bei der Seilwinde ist die Funktion zusätzlich um die Winde erweitert. Damit wird ein Seil statt einer Kette verwendet, nicht benötigtes Seil ist immer in der Winde verstaut. Das Arbeitsmittel eignet sich für längere Strecken.

1.2 Wie wird ein Hebelzug mit Zughub bedient?

Der Hebelzug ist ein bedienungsfreundliches und handliches Arbeitsmittel zum Halten und Bewegen von schweren Lasten. Die Bedienung erfolgt über einen Hebel statt über eine herabhängende Kettenschlaufe, wie beim Flaschenzug. Dank der Ratschenfunktion wird die Kurbel betätigt und die Kette bewegt. Je nachdem, welche Richtung eingestellt ist, kann die Kette heraufgezogen oder herabgelassen werden.

1.3 Einsatzgebiete der Hebelzüge

Dank der Vorteile, die Hebelzügen beim Richten, Zurren, Heben, Senken, Richten und Ziehen von Lasten bieten, werden sie in vielen verschiedenen Branchen eingesetzt:

  • Industrie & Handwerk: Heben, Ziehen, Spannen, Sichern und Senken schwerer Lasten sowie Hilfe bei diversen Wartungsarbeiten
  • Bergbau: Heben schwerer Lasten aus Schächten
  • Baugewerbe: Unterstützung beim Verlegen von Rohren in Schächten und Gräben
  • Werften: Anheben und verschieben von Lasten
  • Forst- und Landwirtschaft: Halten oder Ziehen von Baumstämmen, zum Herausziehen von Wurzeln, etc.
  • Werkstätten: Ausrichten von Fahrzeugen oder Motorräder

Nach oben

2. Produktmerkmale der Hebelzüge

Zu beachten!

Wichtig ist, dass bei den Merkmalen wie Tragkraft und Prüflast ein ausreichender Puffer eingeplant wird. Die notwendige Kraft ist in der Regel nur für das Heben bekannt. Aufgrund der Reibung und Zugkraft lässt sich die Last beim Ziehen und Spannen nur schwer errechnen.

2.1 Tragkraft

Die möglichen Kapazitäten hängen vom Material und Aufbau der Hebelzüge ab, für einen leichten Überblick erfolgt die Einteilung in Gewichtsklassen. Die Auswahl hängt davon ab, welche Tragkraft aktuell und für zukünftige Anwendungen benötigt wird. Die Belastungsgrenze sollte nicht ausgereizt werden, um eine möglichst lange Haltbarkeit sicherzustellen.

  • Hebelzug mit Zughub bis 750 kg
  • Hebelzug mit Zughub bis 1.500 kg bzw. Ratschenzug bis 1,5 t
  • Hebelzug mit Zughub bis 3.000 kg bzw. Ratschenzug bis 3 t
  • Hebelzug mit Zughub bis 6.000 kg
  • Hebelzug mit Zughub bis 9.000 kg für die Industrie

2.2 Welche Kettenlängen gibt es?

Die Kettenlänge entspricht der Hubhöhe, für den optimalen Betrieb gibt es unterschiedliche Längen. Falls eine Länge von 4,5 m nicht ausreicht, sind die Kettenlängen bis 6 m mit einem Hebelzug von 6 m die richtige Wahl. Damit lassen sich Lasten bis zu einer Höhe von 6 m anheben.

2.3 Die Bestandteile und verwendeten Materialien eines Hebelzugs

Die Hebelzüge ähneln sich im Aufbau: Ein Drehmoment wird über einen Hebel auf eine Antriebswelle übertragen, was das Bewegen schwerer Lasten mit minimalem Kraftaufwand ermöglicht. Die geschickte Verwendung von unterschiedlichen Hebellängen, Getriebeübersetzungen und Laststrangeinscherungen macht Tragkräfte von bis zu etwa neun Tonnen möglich. Die sogenannte Lastdruckbremse hält die auftretende Last.

Das Angebot ist groß, qualitativ hochwertige Modelle sind an den Bauteilen, der Materialwahl und der Fertigungspräzision erkennbar.

  • Die Kombination von Kette und Nuss muss perfekt passen. Gibt es Spiel, ist dies oft an einem Knacken erkennbar, das beim Hebeln unter Last auftritt.
  • Die Lastkette der Güteklasse 10 ist wesentlich stabiler und hält länger als eine Lastkette der Güteklasse 8. Für einen guten Korrosionsschutz sollte die Kette stromlos vernickelt beschichtet sein, dieser Schutz funktioniert besser als bei schwarz lackierten oder verzinkten Modellen.
  • Wie stabil der Ratschenzug ist, hängt von der Blechdicke und Härte der verwendeten Hebel und Seitenplatten ab. Der Hebel darf nicht nachgeben oder sich verbiegen.
  • Kugelgelagerte Getriebeteile halten besser als buchsen- oder nadelgelagerte Wellen.
  • Zwei Karabinerhaken: Ein Haken für die Befestigung am Träger. Der zweite Karabiner ist für das Einhängen an der Last. Eine Hakensicherung ist Pflicht.
Was bedeutet die Prüflast?

Im Rahmen der wiederkehrenden Prüfung erfolgt die Funktions- und Bremsprüfung. Die dabei verwendete Prüflast muss in der Nähe der zulässigen Traglast liegen. Um die Auslösegrenze von Überlastsicherungen zu prüfen, kann eine sachkundige Person eine entsprechend höhere Last aufbringen. Profimodelle verfügen über solch eine Überlastsicherung.

Was versteht man unter der Hebellänge?

Die Hebellänge gibt die Länge des Bedienhebels an. Je länger der Hebel, desto weniger Kraft muss aufgebracht werden.

Was ist die Hebelkraft?

Die Hebelkraft macht den leichten Umgang mit schweren Lasten möglich, sie wird in Newton (N) angegeben und ist über das Hebelgesetz definiert. Es handelt sich um die Kraft, die zum Anheben einer Last benötigt wird. Die Gleichung lautet: Kraft x Kraftarm = Last x Lastarm.

Bei Hebelzügen ist die maximale Hebekraft der maximalen Tragkraft angepasst. Zum Beispiel haben Modelle mit einer maximalen Tragkraft von 750 kg eine Hebelkraft von 140 N und Hebelzüge mit einer Tragkraft bis 9.000 kg von 360 N. Je größer die Hebelkraft, desto größer ist die maximale Tragkraft.

Zurück nach oben

3. Prüfung und Reinigung von Hebelzügen

Um die Sicherheit und Funktionalität des Hebelzugs zu gewähren, müssen Ketten, Hebel, Haken und Räder täglich vor und nach der Nutzung auf Verschleiß inspiziert werden.

Neben der täglichen Kontrolle sollten Sie zudem folgende Punkte überprüfen und ausführen:

  • Reinigen Sie diese Teile nach Nutzung und prüfen Sie auch, ob diese möglicherweise durch Fremdkörper blockiert werden.
  • Wird der Kettenzug in staubiger Umgebung verwendet, imprägnieren Sie ihn regelmäßig mit einem eingefetteten Lappen.
  • Prüfen Sie den Kettenzug auf lose Schrauben und Muttern und ziehen Sie diese, falls notwendig, an.
  • Prüfen Sie das Vorhandensein und die Lesbarkeit aller Beschriftungen am Kettenzug, z. B. Warnhinweise.

4. FAQs

Kann ich selbst meinen Hebelzug reparieren?
Ein Handhebelzug darf nur von fachkundigen und zertifizierten Stellen repariert werden.

Die Prüfung muss durch einen Sachkundigen erfolgen, die Betriebssicherheitsverordnung nennt diese „befähigte Personen“. Der Betreiber bleibt für die Einhaltung der Prüfung verantwortlich, kann diese jedoch einer entsprechend qualifizierten Person übertragen. Dienstleister bieten die Wartung vor Ort an, alternativ können Hebelzüge eingeschickt werden. Im Rahmen der Prüfung wird die Kette auf Risse, Überdehnung und andere Formen der Beschädigung untersucht.

Ja, die Hebelzeug-Zolltarifnummer lautet 84251900.
Beim Hebelzug erfolgt die Bedienung von Hand über den Hebel. Hebezüge mit Motor gibt es als Kettenzüge und Flaschenzüge.
Ja, es gibt Ersatzteile. Der Austausch muss von einer „befähigten Person“ durchgeführt werden. Dies kann frühzeitig im Rahmen der Hebelzug-Prüfung erfolgen.
Es gibt gebrauchte Angebote, dabei muss unbedingt auf die Einhaltung der regelmäßigen Hebelzug-Prüfung geachtet werden. Es ist nicht bekannt, ob die zulässige Tragkraft überschritten wurde und das Material frühzeitig ermüdet ist. Für maximale Sicherheit ist der Kauf neuer Hebelzüge empfohlen.