Weiter einkaufen
Ihr Warenkorb ist momentan leer.
Filtern nach

Sackkarren

Filtern nach
28 Artikel
Faltbare Aluminium Sackkarre Profi 70 kg Faltbare Aluminium Sackkarre Profi 70 kg
tragkraft
70 kg
plattformgroesse
280 x 385 mm
auf-lager
verfügbar
UVP: 29,90    |    Sie sparen: 27 %
21,90
inkl. MwSt.
Faltbare Aluminium Sackkarre Profi 120 kg mit Gummiband Faltbare Aluminium Sackkarre Profi 120 kg mit Gummiband
tragkraft
120 kg
plattformgroesse
485 x 350 mm
gewicht
4,6 kg
auf-lager
verfügbar
UVP
37,00
inkl. MwSt.
Faltbare Aluminium Sackkarre Profi 200 kg Faltbare Aluminium Sackkarre Profi 200 kg
tragkraft
200 kg
plattformgroesse
380 x 590
gewicht
11 kg
auf-lager
verfügbar
UVP: 94,90    |    Sie sparen: 23 %
72,90
inkl. MwSt.
Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 250 kg Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 250 kg
auf-lager
verfügbar
UVP
130,09
inkl. MwSt.
Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 250 kg - breite Schaufel Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 250 kg - breite Schaufel
auf-lager
verfügbar
UVP
153,79
inkl. MwSt.
Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 350 kg Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 350 kg
auf-lager
verfügbar
UVP
170,79
inkl. MwSt.
Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 350 kg - breite Schaufel Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 350 kg - breite Schaufel
auf-lager
verfügbar
UVP
195,69
inkl. MwSt.
Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 200 kg Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 200 kg
auf-lager
verfügbar
UVP
125,59
inkl. MwSt.
Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 300 kg Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 300 kg
auf-lager
verfügbar
UVP
153,79
inkl. MwSt.
Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 300 kg - breite Schaufel Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 300 kg - breite Schaufel
auf-lager
verfügbar
UVP
179,79
inkl. MwSt.
Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 300 kg - Höhe 1600mm Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 300 kg - Höhe 1600mm
auf-lager
verfügbar
UVP
195,69
inkl. MwSt.
Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 300 kg - Höhe 1600mm - breite Schaufel Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 300 kg - Höhe 1600mm - breite Schaufel
auf-lager
verfügbar
UVP
220,49
inkl. MwSt.
Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 300 kg - Gleitkufen Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 300 kg - Gleitkufen
auf-lager
verfügbar
UVP
170,79
inkl. MwSt.
Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 300 kg - breite Schaufel - Gleitkufen Fetra Stahlrohrkarre - Kapazität 300 kg - breite Schaufel - Gleitkufen
auf-lager
verfügbar
UVP
195,69
inkl. MwSt.
Fetra Alukarre - Kapazität 150 kg Fetra Alukarre - Kapazität 150 kg
auf-lager
verfügbar
UVP
188,89
inkl. MwSt.
Fetra Alukarre - Kapazität 150 kg - lange Schaufel Fetra Alukarre - Kapazität 150 kg - lange Schaufel
auf-lager
verfügbar
UVP
208,09
inkl. MwSt.
Fetra Alukarre - Kapazität 150 kg - breite Schaufel Fetra Alukarre - Kapazität 150 kg - breite Schaufel
auf-lager
verfügbar
UVP
220,49
inkl. MwSt.
Fetra Alukarre - Kapazität 200 kg Fetra Alukarre - Kapazität 200 kg
auf-lager
verfügbar
UVP
215,90
inkl. MwSt.
Fetra Alukarre - Kapazität 200 kg - breite Schaufel Fetra Alukarre - Kapazität 200 kg - breite Schaufel
auf-lager
verfügbar
UVP
241,90
inkl. MwSt.
Fetra Alukarre - Kapazität 200 kg - Gleitkufen Fetra Alukarre - Kapazität 200 kg - Gleitkufen
auf-lager
verfügbar
UVP
220,49
inkl. MwSt.
Fetra Alukarre - Kapazität 200 kg - breite Schaufel - Gleitkufen Fetra Alukarre - Kapazität 200 kg - breite Schaufel - Gleitkufen
auf-lager
verfügbar
UVP
248,79
inkl. MwSt.
Fetra Paketroller 1730 TPE-Räder 128 x 30 mm Fetra Paketroller 1730 TPE-Räder 128 x 30 mm
auf-lager
verfügbar
UVP: 96,49    |    Sie sparen: 5 %
91,69
inkl. MwSt.
Fetra Paketroller 1732 Polymer-Räder 170 x 35 mm Fetra Paketroller 1732 Polymer-Räder 170 x 35 mm
auf-lager
verfügbar
UVP: 127,39    |    Sie sparen: 5 %
121,09
inkl. MwSt.
Fetra Paketroller 1735 mit Lufträdern Fetra Paketroller 1735 mit Lufträdern
auf-lager
verfügbar
UVP: 301,19    |    Sie sparen: 5 %
286,09
inkl. MwSt.
Fetra Paketkarre - Kapazität 250 kg Fetra Paketkarre - Kapazität 250 kg
auf-lager
verfügbar
UVP
184,39
inkl. MwSt.
Fetra Paketkarre - Kapazität 300 kg Fetra Paketkarre - Kapazität 300 kg
auf-lager
verfügbar
UVP
206,90
inkl. MwSt.
Fetra Paketkarre - Kapazität 300 kg - breite Schauel - Gleitkufen Fetra Paketkarre - Kapazität 300 kg - breite Schauel - Gleitkufen
auf-lager
verfügbar
UVP
210,39
inkl. MwSt.
Fetra Stahlrohrkarre B1330L/7016 Lufträder 260 x 85 mm Fetra Stahlrohrkarre B1330L/7016 Lufträder 260 x 85 mm
auf-lager
verfügbar
UVP: 184,59    |    Sie sparen: 5 %
175,29
inkl. MwSt.

Kaufberatung: Welche Sackkarre brauchen Sie?

Seit der Antike ist das zweirädrige Modell die in allen Teilen der Welt am meisten verbreitete Transporthilfe. Sackkarren sind wendig und nehmen nur wenig Platz in Anspruch. Daher sind sie ideale Hilfsmittel, um schwere Lasten auch zu engen Stellen zu transportieren. Sogar Treppen überwinden spezielle Modelle mit Leichtigkeit. Erfahren Sie in unserem Ratgeber mehr über die Vielfalt moderner Sackkarren für den alltäglichen Gebrauch und für die speziellen Einsatzzwecke.

1. Für welche Einsatzzwecke ist die Sackkarre ideal?

Die Sackkarre eignet sich für den Transport kompakter und schwerer Gegenstände in kleinen Mengen. Auf den handlichen Lastkarren finden Säcke, Kartons, Fässer und Getränkekästen Platz.

Aufgrund ihrer vergleichsweisen geringen Größe und Handlichkeit benötigt die Sackkarre nur wenig Raum zur Aufbewahrung. Sie eignet sich für die Mitnahme im Lkw oder im Transporter und ermöglicht in der Werkstatt schnellen Zugriff, wenn sie in einer Ecke abgestellt ist. Spezielle klappbare Modelle finden auch im Kofferraum eines Pkw Platz.

Die Vielfalt an Lastkarren erlaubt die Anschaffung von Modellen für spezielle Lasten oder für den universellen Einsatz:

  • Verschiedene Gewichtsklassen
  • Unterschiedliche Transportgüter
  • Auswahl aus Maßen und Eigengewichten
  • Praktische Ausführungsvarianten

Ihren Einsatz findet diese spezielle Lastkarre unter anderem in den Bereichen:

  • Transport
  • Paketzustellung
  • Lager
  • Handwerk
  • Handel
  • Industrie
  • Gastronomie

2. Was unterscheidet die Sackkarre von anderen Transporthilfen?

Transporthilfsmittel Bauart Kraftaufwand beim Be- & Entladen Treppentransport
Sackkarre aufrechtstehend auf 2 Rädern mit Ladeschaufel geringer Kraftaufwand durch Hebelwirkung
Transportkarren flache Ladefläche auf 4 Rädern mit Schiebebügel Muskelkraft oder mechanisches Hilfsmittel erforderlich
Handwagen Ladebox oder umrahmte Ladefläche auf 4 Rädern mit Zugeinrichtung Muskelkraft oder mechanisches Hilfsmittel erforderlich
Tischwagen zwei oder mehrere Ladeflächen übereinander auf 4 Rädern mit Schiebebügel Muskelkraft oder mechanisches Hilfsmittel erforderlich
Mini-Hubwagen Gabel oder Ladefläche auf 2 bis 4 Rädern Unterstützung durch hydraulische Hebeeinheit
Bodenroller flache Ladefläche auf 4 Rädern ohne Zug- und Schiebevorrichtung Muskelkraft oder mechanisches Hilfsmittel erforderlich

nach oben

3. Bestandteile einer Sackkarre

3.1. Räder, Reifen und Schläuche

Die Räder der meisten Modelle weisen einen Durchmesser zwischen fünfzehn und dreißig Zentimetern auf. Ein großer Durchmesser wirkt sich dabei positiv auf die Fahreigenschaften auf unebenen Flächen aus. Auch der Transport über Treppenstufen lässt sich damit leichter realisieren. Die Räder bestehen aus Vollgummi oder aus Reifen mit aufblasbaren Schläuchen. Die harte Bereifung aus Vollgummi ist dabei optimal für einen Einsatz der Sackkarre auf einem vorwiegend ebenen und glatten Untergrund. Eine interessante Alternative dazu stellt die Verwendung stichunempfindlicher und pannensicherer PU-Schaumreifen dar.

3.1.1. Vor- und Nachteile luftgefüllter Reifen
Vorteile
  • Für unebene Untergründe
  • Gute Abrollfähigkeit
  • Einsatz auf Treppen möglich
  • Hohe Wendigkeit
  • Federn Erschütterungen ab
  • Für nasse und weiche Bodenverhältnisse
Nachteile
  • Nicht pannensicher
  • Regelmäßige Wartung
  • Hoher Rollwiderstand

3.2. Schaufel

Die Schaufel einer Sackkarre besteht aus Aluminium oder Stahl in Form eines Gitters oder einer geschlossenen Platte. Für eine leichtere Aufnahme des Transportguts ist die Schaufel an der vorderen Kante abgeschrägt. Sie kann klappbar oder fest installiert sein.

Sackkarre mit klappbarer Schaufel

3.3. Griffe

Die Griffe der Transportkarre sind wichtige Bestandteile für die Sicherheit. Sie sind verantwortlich für den Bedienkomfort und die Ergonomie. Die Handgriffe bestehen aus Kunststoff, meist aus PVC. Im Idealfall sind sie handgerecht geformt und mit einem Schutzbügel versehen. Sperrige Lasten lassen sich besser bewegen, wenn die Griffe leicht nach außen geneigt sind. Leichtere Modelle verfügen anstelle der zwei Handgriffe über einen Bügel.

Sackkarre ohne Achse

3.4. Achse

Die Achse der Stapelkarre bildet die Basis für die Nutzung der Hebelwirkung. Das Anwinkeln und Abkippen von schwerem Transportgut erfolgt durch einen Tritt auf die Achse. Die Achsen in Sackkarren befinden sich daher gut geschützt innerhalb eines Stahl- oder Aluminiumrohrs. Klappkarren mit einer geringen Tragkraft ersetzen die Achse durch einzeln an beiden Rahmenseiten befestigte Räder.

3.5. Extras und Zubehör

Zeigt sich während des Gebrauchs, dass ein anderes Radmodell vorteilhafter wäre, stehen diese als Zubehör zur Verfügung. Sinnvolle Extras sind außerdem Spanngurte, Bodenkufen, Kunststoffgleitkufen für die Verwendung auf Treppen und spezielle Tragholme.

nach oben

4. Arten von Sackkarren

Vor dem Kauf einer Sackkarre sollten Sie zunächst den Verwendungszweck klären. Soll sie nur zum gelegentlichen Einsatz für leichte Lasten dienen, reicht eine geringe Tragkraft aus. Nützlich sind für diesen Zweck Klappkarren. Für den regelmäßigen Transport schwerer Lasten sind robuste Modelle mit hoher Tragkraft erforderlich.

4.1. Modelle und Ausführungen

Klassische Stahlrohrkarre In der klassischen Ausführung besteht die Transportkarre aus einem Stahlrohrrahmen. Der offene Rahmen erstreckt sich über die Rückseite und ist in einem meist rechten Winkel fest mit der Ladeschaufel verbunden. Zur Steuerung ist die Sackkarre mit zwei Griffen an den Enden des Rahmens versehen. Die Räder sind mit Luftreifen oder Vollgummireifen ausgestattet.
Sackkarre mit abgerundeter Rückseite Für den Transport runder oder halbrunder Gegenstände wie Fässer, Autoreifen oder Säcke stehen Karren mit abgerundeter Rückseite zur Verfügung. Dadurch fügen sich die Transportgüter in die Form ein und ermöglichen einen sicheren Transport.
Aluminiumkarre Form und Aufbau einer Aluminiumkarre sind mit der klassischen Sackkarre und der Klappkarre vergleichbar. Sie besteht aus leichtem und korrosionsbeständigem Aluminium.
Klappbare Sackkarre Klappbare Sackkarren verfügen über ein kleines Staumaß und häufig über eine geringe Tragkraft.
Treppenkarren Treppenkarren sind mit speziellen, sternförmigen Rädern ausgestattet, um Treppenstufen zu überwinden. Die Räder bestehen aus drei oder fünf kleinen Einzelrädern.
Paketroller Der Paketroller ist ein eher leichtes Modell mit einer großflächigen Ladeschaufel. Meist ist das Modell mit Spanngurten ausgestattet und klappbar.
Kufenkarre/Transportrodel Kufenkarren bieten Vorteile beim Abstieg von Treppen sowie bei der Beladung. Beim Abstieg gleiten die Kufen leicht über die Treppenstufen.

4.2. Maße und Eigengewicht

Eine robuste Stahlrohrkonstruktion ist schwerer als eine Aluminiumkarre. Das Gewicht beträgt zwischen 5 Kilogramm für eine Karre aus Aluminium und bis zu 25 Kilogramm für eine robuste Karre aus Stahlrohr. Die Höhe einer Sackkarre sollte mindestens 110 Zentimeter bis 140 Zentimeter betragen. Einige Modelle sind ausziehbar und lassen sich auf die Körpergröße der schiebenden Person einstellen.

4.3. Materialien moderner Sackkarren

Moderne Sackkarren bestehen aus einem robusten Stahlrohr- oder Aluminiumrahmen. Faltbare Modelle werden grundsätzlich aus Aluminium hergestellt. Deren Oberflächen sind meist unbehandelt. Stahlmodelle dagegen sind mit einer Lackierung oder einer Pulverbeschichtung versehen.

4.4. Die richtige Tragkraft wählen

Die Tragkraft einer Sackkarre hängt vom geplanten Einsatz ab. Dient die Karre vorwiegend dem Transport leichterer Gegenstände wie Getränkekästen oder leichten Kartons reicht eine geringe Tragkraft von 100 bis 150 Kilogramm aus. Karren für den vielseitigen Gebrauch weisen meist eine Tragkraft von 200 bis 250 Kilogramm auf. Schwerlastkarren für den professionellen Einsatz können bis zu 350 Kilogramm bewegen.

Praxis-Tipp:

Um einen sicheren Transport zu gewährleisten, sollen Sackkarren nur bis zu 80 Prozent ihrer Tragkraft beladen werden. Diesen Gewichtspuffer sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Sackkarre berücksichtigen.

4.5. Preise von Sackkarren

Wenn Sie Sackkarren käuflich erwerben möchten, finden Sie Modelle zu Preisen zwischen 20 Euro und 250 Euro. Robuste Ausführungen mit einer hohen Tragkraft bis 350 Kilogramm erhalten sie bereits für weniger als 200 Euro. Preise zwischen 20 Euro und 50 Euro fallen für einfache Klappkarren aus Aluminium mit einer geringen Tragkraft an.

4.6. Sackkarren in verschiedenen Farben

Während die meisten Aluminiumkarren silberfarben gehalten sind, haben Sie bei den Stahlrohrmodellen die Wahl zwischen verschiedenen Farben. Dadurch können Sie die Ausstattung Ihrer Karren beispielsweise dem Corporate Design Ihres Unternehmens anpassen.

zurück zum Anfang

5. Die ideale Sackkarre für Ihren Einsatzzweck

Einsatzbereich Optimale Sackkarre
Transport- und Zustellwesen Sackkarren, die für die Auslieferung in Kleintransportern oder Lkw mitgeführt werden, sollten möglichst leicht und kompakt sein. In kleineren Transportern nehmen klappbare Sackkarren wenig Platz in Anspruch.
Einzelhandel und Lagerhaltung Für die Verwendung im Einzelhandel bieten sich Lastkarren mit kompakten Maßen und Vollgummirädern an, die sich leicht durch enge Regalgassen navigieren lassen. Die Tragkraft sollte mindestens 100 Kilogramm betragen. In Getränkemärkten mit Fassbierverkauf kann sich die Anschaffung von Sackkarren mit halbrunder Rückseite lohnen.
Umzugsunternehmen und Möbeltransport Für den Transport schwerer Gegenstände wie Möbel oder Haushaltsgeräte durch Treppenhäuser sind Möbelkarren, Transportrodel mit Kufen und großen Lufträdern sowie Treppenkarren die richtige Wahl.
Handwerk und Industrie Sollen vorwiegend große Lasten in Handwerks- und Industriebetrieben transportiert werden, ist eine Schwerlastkarre mit einer Tragkraft bis 350 Kilogramm ideal.
Baustellen und Gartenbau Für unebene und teilweise schlammige Untergründe auf Baustellen und im Gartenbau bieten sich Sackkarren mit einem geringen Eigengewicht und luftbereiften Rädern an. Modelle aus Aluminium eigenen sich aufgrund ihrer Korrosionsbeständigkeit zudem besser für den Außenbereich.

6. Sackkarren für unterschiedliche Ladungen

Die Ihren Anforderungen entsprechende Transportkarre hängt in hohem Maße von den Ladungen ab, die Sie regelmäßig befördern möchten.

Transportgut Optimale Sackkarre
Ausschließlich Kartons Sollen ausschließlich Kartons transportiert werden, ist eine Karre mit gerader Rückwand ideal. Für den Transport sehr großer Kisten bietet sich ein Modell mit größerer Schaufel an.
Säcke, Fässer und Tonnen Möchten Sie vorwiegend runde und schwere Gegenstände transportieren, sollten Sie einer Karre mit halbrunder Rückseite den Vorrang geben. Tonnen, Fässer, Reifen oder Säcke fügen sich in die Rundung ein und finden dadurch besseren Halt.
Getränkekästen Für den Transport von Getränkekästen reichen klassische Sackkarren mit gerader Rückwand und einer durchschnittlichen Tragkraft aus.
Baumaterialien Baumaterialien können unterschiedliche Formen, Maße und Gewichte aufweisen. Daher sollten Sie sich für eine vielseitig einsetzbare Sackkarre mit großer Schaufel und hoher Tragkraft entscheiden.
Wechselnde Ladungen Soll die neue Sackkarre für den regelmäßigen Transport verschiedener Ladungen eingesetzt werden, bietet sich ein Modell mit großer Schaufel und hoher Tragkraft an. Dadurch können Sie Produkte verschiedener Formen gut transportieren.

nach oben

7. Anschaffung einer Sackkarre

Sackkarren sind in neuem und in gebrauchtem Zustand erhältlich. Fachgeschäfte, Baumärkte und bisweilen auch Supermärkte haben Modelle im Sortiment. Günstiger lassen Sackkarren üblicherweise online in Onlineshops wie Hubtechnik24.de kaufen.

7.1 Kauf einer neuen Sackkarre

Entscheiden Sie sich für ein neues Modell, haben Sie die Gewissheit, eine mangelfreie Sackkarre zu erwerben. Dadurch garantieren Sie auch Ihren Mitarbeitern die notwendige Arbeitssicherheit. Einen weiteren Vorteil bietet Ihnen bei neuen Produkten die Gewährleistung des Händlers und Herstellers.

7.2 Gebrauchtkauf

Unter Umständen kann der Kauf einer gebrauchten Transportkarre bei Ebay & Co. sinnvoll sein. Das trifft vor allem dann zu, wenn Ihnen ein relativ neues und hochwertiges Modell zu einem außergewöhnlich günstigen Preis angeboten wird.

Tipp

Auf was sollte man beim Gebrauchtkauf achten?

  • Abnutzung der Reifen
  • Risse in der Schaufel (durch Überlast)
  • Funktioniert der Klappmechanismus noch?

7.3 Sackkarren mieten

Baumärkte und Umzugsunternehmen bieten die Vermietung von Sackkarren an. Wenn Sie, abgesehen von dem einmaligen Bedarf, keine weitere Verwendung für die Karre haben, kann eine Anmietung sinnvoll sein. Aufgrund der günstigen Kaufpreise lohnt sich eine wiederholte Miete jedoch nicht.

8. Sackkarren richtig einsetzen

Um Verletzungen und Schäden am Transportgut zu vermeiden, ist es wichtig, die Sackkarre richtig einzusetzen.

8.1. Ladung optimal sichern

Bei der Beladung sollte darauf geachtet werden, dass alle Gegenstände fest und sicher aufeinanderstehen. Ist das nicht der Fall oder soll der Transport über einen unebenen Untergrund ober über Treppen erfolgen, muss die Ladung durch Spanngurte gesichert werden. Ein spezieller Spanngurt für Sackkarren ist auf die besonderen Beladungsbedingungen abgestimmt.

8.2. Sackkarren auf Treppen einsetzen

Sperrige Gegenstände auf einer Sackkarre sollten in jedem Fall durch zwei Personen über Treppen transportiert werden. Erfolgt der Transport treppauf, ist eine Treppenkarre mit sternförmigen Rädern ideal. Um schwere und sperrige Güter über Treppen abwärts zu bewegen, bietet sich der Einsatz einer Kufen- oder Rodelkarre an.

8.3. Arbeitsschutz und Unfallverhütung beachten

Um Unfälle beim Transport mit Sackkarren zu vermeiden, sollten Sie und Ihre Mitarbeiter die Arbeitsschutzvorschriften beachten. Dazu zählen:
  • Verwendung von Arbeitshandschuhen
  • Tragen von Sicherheitsschuhen
  • Zuverlässige Ladungssicherung
  • Verwendung von Karren mit ausreichender Tragkraft
  • Einsatz technisch geprüfter Transportkarren
  • Beachtung individueller Transportvorschriften

zum Anfang

9. Wartung und Reparatur

Um eine Sackkarre sicher und über lange Zeit hinweg einsetzen zu können, benötigt sie eine regelmäßige Wartung.

9.1. Luftdruck der Reifen regelmäßig prüfen

Bei Sackkarren mit luftbereiften Rädern sollte der Luftdruck regelmäßig geprüft werden. Dadurch ist gewährleistet, dass die Transporthilfe jederzeit einsatzbereit ist. Um die Ventile trotz des geringen Durchmessers der Räder gut zu erreichen, sind die Reifen anstelle des geraden Ventils häufig mit einem Winkelventil ausgestattet. Für schwer erreichbare Ventile ist darüber hinaus eine Ventilverlängerung hilfreich. Rückschlagventile erleichtern das Aufpumpen, da sie den Luftaustritt während des Pumpens verhindern.

Zum Aufpumpen reichen Hand- oder Fußpumpen mit passenden Aufsätzen für Aufsteckventile aus. Einfach und mühelos erfolgt das Aufpumpen mit einem Kompressor.

Info:

Der optimale Luftdruck für die Räder von Sackkarren beträgt 2 bar.

9.2. Reifen, Schlauch und Räder wechseln

In den Luftreifen befinden sich kleine Schläuche. Sollte ein Schlauch defekt sein, lohnt sich eine Reparatur meist nicht. Der Schlauch kann einfach ausgetauscht werden. Auch defekte und profillose Reifen sowie beschädigte Vollgummireifen sollten Sie ersetzen, um einen sicheren Transport zu gewährleisten. Da für einen Radwechsel nur wenige Handgriffe erforderlich sind, kann es sinnvoll sein, die Räder komplett zu wechseln. Zum Austausch muss nur die Schutzkappe an der Außenseite der Felge mit Hilfe eines flachen Hebelwerkzeugs entfernt werden. Hilfreich ist ein Schlitz-Schraubendreher oder ein kleiner Stechbeitel.

9.3. Sonstige Reparaturen an Sackkarren

Durch den häufigen Gebrauch können Schäden an Sackkarren entstehen. Vor allem die Handgriffe unterliegen einer starken Beanspruchung. Sie lassen sich mühelos auswechseln, da sie meist lediglich aufgesteckt sind. Ziehen Sie mit etwas Kraft die defekten Griffe ab und schieben die neuen Griffe auf. Um das Aufschieben zu erleichtern, sind einige Tropfen Spülmittel auf den Innenseiten hilfreich. Achten Sie beim Kauf auf den richtigen Innendurchmesser der Griffe. Einfach verschraubte Bauteile können Sie problemlos ersetzen. Anders verhält es sich bei einem gebrochenen Rahmen. In diesem Fall sollten Sie aus Sicherheitsgründen auf eine Reparatur verzichten.

9.4. Ersatzteile für Sackkarren

Ersatzteile für Sackkarren finden Sie im Fachhandel und direkt bei den Herstellern.

10. FAQ – Weitere Fragen rund um die Sackkarre

Wie heißen Sackkarren in anderen Sprachen?
In Österreich werden Sackkarren als Rodel oder Rodelkarre bezeichnet, in der Schweiz als Sackrolli. Der englischsprachige Begriff für die Sackkarre lautet „Hand Truck". Im Spanischen spricht man von „carretilla" und im Französischen von „diable".
Obwohl die Größe von Versandstücken bei der Post begrenzt ist, können Sie Sackkarren unter bestimmten Voraussetzungen versenden. Klappbare Sackkarren lassen sich häufig auf ein ausreichend kleines Maß reduzieren. Der teilmontierte Versand ist oft ebenfalls per Post möglich. Große und bereits montierte Sackkarren können Sie als Sperrgut aufgeben.
Wer im Stahlbau tätig ist, kann eine Sackkarre theoretisch selbst bauen und mit gekauften Rädern ausstatten. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Tragfähigkeit einer selbst gebauten Karre nur schwer zu berechnen ist. Zudem ist fraglich, ob ein selbst gebautes Modell die Unfallverhütungsvorschriften erfüllt.

nach oben