Weiter einkaufen
Ihr Warenkorb ist noch leer.
Filtern nach

Bereifung von Hubwagen - ein kleiner Leitfaden

Bei der Auswahl eines passenden Hubwagen ist selbstverständlich der Einsatzzweck ganz entscheidend. Hierbei sollte man neben Tragkraft und Hubhöhe unbedingt auch die Bereifung in seine Überlegungen mit einbeziehen. Denn Reifen ist nicht gleich Reifen - je nach Bodenbeschaffenheit und Beanspruchung sind Hubwagenrollen aus unterschiedlichen Materialien oder Kombinationen daraus zu empfehlen, um den jeweiligen Anforderungen optimal zu genügen. Hier stellen wir Ihnen die drei gängigsten Rollenmaterialien und ihre jeweiligen Eigenschaften vor.

Inhalt:


Polyurethan (PU): Der klassische Allrounder

hubwagenrolle aus polyurethan

Polyurethanrollen sind die klassische Wahl wenn es um die Bereifung von Hubwagen geht. Sie sind universell einsetzbar, da sie die elastischen und laufruhigen Eigenschaften von Gummi und die Robustheit und chemische Beständigkeit von harten Kunststoffen vereinen.

Die wesentlichen Eigenschaften von Polyurethan

  • Geräuscharmer und stabiler Lauf
  • Geringer Rollwiderstand
  • Leichte gummielastische Eigenschaften (stoßdämpfend, bodenschonend)
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Verschleißarm
  • Strapazierfähig
  • Abriebfest
  • Kontaktverfärbungsfrei
  • Gute Beständigkeit gegen Öle und Fette sowie einige Säuren und Laugen
Zu beachten:

Bei wechselnden Bodenverhältnissen, z.B. wenn der Hubwagen auch außerhalb der Lagerhalle im Hof verwendet werden soll, bieten sich Polyurethanrollen mit ihren strapazierfähigen und dennoch stoßdämpfenden Eigenschaften an. Jedoch kann der Metallrahmen im Einsatz bei Feuchtigkeit im Außenbereich rosten und es können Verformungen durch hohe Stoßbelastungen auf unebenen Boden auftreten.


Nylon (Polyamid): Für höchste Beanspruchungen

hubwagenrolle aus nylon

Polyamide, im allgemeinen Sprachgebrauch eher unter dem markenrechtlich nicht geschützten Begriff Nylon bekannt, sind thermoplastische Kunststoffe. Rollen aus Nylon zeichnen sich vor allem durch ihren sehr geringen Rollwiderstand, ihre hohe Lebensdauer auch bei regelmäßig hohen Beanspruchungen und ihre hohe chemische Beständigkeit gegen aggressive Medien aus.

Die Vorteile und Eigenschaften von Rollen aus Polyamid

  • Sehr geringer Rollwiderstand
  • Äußerst strapazierfähig und verschleißarm
  • Bruchfest
  • Korrosionsbeständig
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Hygienisch
  • Spurlos / abriebfest
  • Kontaktverfärbungsfrei
  • Sehr gute Beständigkeit gegen viele Säuren, Laugen, Öle und Fette
  • Für Einsätze auf harten und glatten Böden

Ein Hubwagen mit Nylonbereifung bietet sich überall dort an, wo regelmäßig besonders schwere Lasten bewegt werden müssen, da sich Nylon als bruchfest und äußerst belastbar erweist. Der sehr geringe Rollwiderstand tut hierzu sein Übriges und sorgt für ein gutes Verfahren der geladenen Ware. Des Weiteren ist Nylon leicht zu reinigen, geruchsneutral und extrem abriebfest, und daher auch ideal für den Einsatz in Hygienebereichen wie Lebensmittel- oder Pharmaindustrie.

Gut zu wissen:

Aufgrund der relativ hohen Flächenpressung und Materialhärte ist Nylon als Laufbelag auf weichen bzw. druckempfindlichen Böden (wie z.B. Fließen) nur bedingt geeignet. Außerdem sollte man beachten, das mit der Materialhärte der Hubwagenrollen auch die Lärmemission im Betrieb steigt.


Vollgummi: Komfortables und sicheres Fahrverhalten

hubwagenrolle aus vollgummi

Vollgummireifen weisen einen höheren Rollwiderstand auf als Rollen aus Polyurethan oder Nylon. Dies hängt unter anderem mit der besseren Bodenhaftung und den elastischen Eigenschaften von Vollgummi zusammen, welche die Stoß- und Vibrationsübertragung auf die geladene Ware minimieren und für einen ruhigen Lauf des Hubwagen sorgen.

Die wesentlichen Merkmale einer Vollgummibereifung

  • Gute Bodenhaftung, auch auf unebenen, feuchten und glatten Böden
  • Sehr geräuscharmes Fahren
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Stoßfest
  • Ruhiges und stabiles Fahrverhalten
  • Hohe chemische Beständigkeit gegen viele aggressive Medien
  • Bodenschonend

Ein Hubwagen mit Gummibereifung bietet sich insbesondere in Situationen an, in denen man die Geräuschentwicklung auf ein Minimum reduzieren möchte, z.B. beim Verladen von Waren zu nächtlicher Stunde. Ebenso kommt bei Einsätzen, in denen eine besondere Bodenhaftung gefragt ist nur ein Hubwagen mit Vollgummirollen in Frage. Dies ist beispielsweise auf unebenen Böden, im Außeneinsatz bei Feuchtigkeit oder beim Einsatz auf Rampen der Fall. Daher eignet sich ein mit Gummireifen ausgestatteter Hubwagen zum Beispiel ideal als Mitnahmegerät für LKWs.

Wissenswert:

Vollgummi besitzt eine hohe Beständigkeit gegen viele aggressive Stoffe, jedoch nur bedingt gegen Öle und Fette. Des Weiteren müssen Rollen aus Vollgummi öfter ausgewechselt werden als Rollen aus härterem Material, da sie sich im Vergleich schneller abnutzen.


Single- oder Tandembereifung?

Im Hubwagenbereich wird man früher oder später über die beiden Begriffe “Single” oder “Tandem” stolpern. Hiermit ist gemeint, dass unter den Gabeln des Hubwagen eine (Single) bzw. zwei (Tandem) Laufrollen verbaut wurden. Diese beiden Varianten sorgen wiederum für unterschiedliche Eigenschaften beim Fahrverhalten des Hubwagens.

Single

Einfach-Gabelrollen finden größtenteils auf ebenen Böden Anwendung. Da unter jeder Gabel nur eine Laufrolle verbaut wurde sind Single-Hubwagen etwas wendiger als solche mit Tandembereifung. Auch die Queraufnahme von Europaletten ist mit Single-Rollen einfacher möglich als mit Tandembereifung.

hubwagen mit singlebereifung
hubwagen mit tandembereifung

Tandem

Eignet sich besonders bei Einsätzen auf unebenen Böden, beim überwinden von Bodenschwellen und ähnlichem, da die Gewichtsverteilung der Ladung auf mehrere Rollen erfolgt. Dies führt zu einem ruhigeren und stabileren Lauf des Hubwagen und reduziert natürlich auch den Verschleiß der einzelnen Rollen.